+++ Termine für die 1. Bundesliga und Landesliga online +++

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

10.03.19 Glänzend aufhebender TSV sichert sich nächsten Sieg PDF

Das war ein hartes Stück Arbeit für die TSV-Athleten bis am Ende ein 3 : 0 Erfolg und die Anzeigetafel 705,9 : 652,6 Relativpunkte aufwies. Die Gäste machten den Heinsheimern das Leben wie erwartet vor allem in der Teildisziplin Stoßen mehr als schwer.

Den Grundstein zum Sieg legte die Mannschaft bestehend aus Sabine Zartmann, Sophia Attilo, Petar Angelov, Fabian Gallion, Aleskandar Dimitrov und Christopher Roland im Reißen. In dieser Teildisziplin war erstmals in der 1. Mannschaft Sabine Zartmann am Start. Sie zauberte nicht nur 3 blitzsaubere Versuche auf die Bühne, sondern konnte auch mit 52 kg ein neue persönliche Bestleistung aufstellen. Überragend hob Sophia Attilo ebenfalls ohne Fehlversuch brachte sie es auf sensationelle 80 kg, die ebenfalls Saisonbestleistung darstellten. Für eine Schrecksekunde sorgte bei seinem Comeback Petar Angelov. Er scheiterte im 1. Versuch an 120 kg, steigerte aber unbeeindruckt von seinem Mißgeschick auf 125 kg und brachte diese sicher in die Wertung. Nach dem auch Aleksandar Dimitrov mit 140 kg mehr als beeindruckte, lag der TSV deutlich in Führung und konnte das Reißen 281,2 : 230 Relativpunkten deutlich für sich entscheiden.

Soweit waren alle Planungen des TSV aufgegangen. Nun sollte aber der deutlich schwerere Teil folgen. Denn die große Stärke des Gegners liegt in der Teildisziplin Stoßen. Hier hatten sich die Heinsheimer Verantwortlichen sogar darauf eingestellt, dass dieser Punkt sogar an Pforzheim geht. Doch allen Hochrechnungen zum Trotz waren die Gastgeber nicht gewillt dem SC den Punkt im Stoßen zu überlassen.

Edward Schuler, der für Sabine Zartmann die Teilzisziplin übernahm bewies das eindrucksvoll. Drei Tophebungen und mit 128 kg eine neue persönliche Bestleistung sorgten für Jubel beim Athlet und den zahlreichen Zuschauern in der Josef Müller Halle. Nachdem einmal mehr Sophia Attilo mit einem Topergebnis von 94 kg glänzte und Christopher Roland 150 kg in die Wertung brachte ging ein Raunen durchs Publikum. 181,2 : 187,9 Relativpunke – Führung für den SC. Aber deutlich knapper als vom TSV erwartet. Nun war es an Gruppe 2 das fast Unmögliche noch möglich zu machen. Allerdings hatten Fabian Gallion, Petar Angelov und Aleksandar Dimitrov den Nachteil mit dem deutlich niedrigeren Körpergewicht in Rennen zu gehen. Nun war der Wettkampf an Spannung nicht mehr zu überbieten. Die Führung im Stoßen wechselte hin und her. Fabian Gallion brachte mit einer Bestleistung von 122 kg sein Team auf die Siegerstraße. Petar Angelov setzte mit einer 10 kg Steigerung von 150 auf 160 kg die er erfolgreich bewältigte den Gegner massiv unter Druck und Aleksandar Dimitrov half seinem Team mit gelungenen 165 kg. Nach dem alle Heinsheimer ihre Versuche abgeschlossen hatten, hieß es abwarten. 424,7 : 421,8 stand es, aber der Gegner konnte mit Patrick Krywolt und dem Schwergewicht Kamil Kucera noch 2 Athleten auf die Bühne schicken. Patrick Krywolt war als erstes an der Reihe. Er hatte im 2. Versuch um 10 kg von 170 kg auf 180 kg gesteigert und war an der Last gescheitert. Auch im 3. Versuch glückten sie ihm nicht. Nun war es an Kamil Kucera das Ruder für sein Team noch herumzureißen. Zur Überraschung der Heinsheimer steigerte der Athlet auf 230 kg und damit um 5 kg anstatt die zum Gewinn ausreichenden 3 kg in Angriff zu nehmen. Auch er scheiterte an dieser Last, so dass am Ende ein hart umkämpfter und im Stoßen durchaus glücklicher 3 : 0 Erfolg für die Heinsheimer zu Buche stand.

 

Mit dieser glänzenden Vorstellung rückt der TSV Heinsheim nicht nur auf Platz 6 in der Tabelle vor, sondern schiebt sich in der Qualifikation zur eingleisigen 1. Bundesliga hauchdünn auf Platz 9 und wäre damit qualifiziert.

Nun geht es in 14 Tagen im letzten Wettkampf der Saison in der Josef Müller Halle gegen den AC Germania St. Ilgen. Für die TSV-ler heißt das, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um den erneut schweren Gegner zu bezwingen und eventuell die Sensation zu schaffen zu den besten 9 Mannschaften in Deutschland zu gehören.

 

Die Leistungen der Heinsheimer im Einzelnen: Aleksandar Dimitrov (Körpergewicht: 79,0 kg) 149,0 Relativpunkte (Reissen 140 kg / Stoßen 165 kg), Edward Schuler (78,1 kg) 50 KP ( - kg / 128 kg), Christopher Roland (91,4 kg) 87,4 KP (120 kg / 150 kg), Sophia Attilo (56,8 kg) 131 KP (80 kg / 94 kg), Fabian Gallion (69,9 kg) 91 KP (102 kg / 122 kg), Sabine Zartmann (53,4 kg) 33 KP (-52 / - kg) Petar Angelov (66,9 kg) 164 KP (125 kg / 163 kg)

 
Copyright © 2019 TSV Heinsheim - Gewichtheben. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.