+++ Termine für die 1. Bundesliga und Landesliga online +++

Nächste Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

18.01.2020 Ungefährdeter Sieg für TSV Athleten in Weiden PDF

So einfach wollten es der AC Weiden dem TSV Heinsheim mit Sicherheit nicht machen. Doch dem Gastgeber hatte einen mehr als gebrauchten Abend erwischt. Fehlten ihnen mit Johannes Popel und Bryan Jow im Vorfeld gleich zwei ihrer Leistungsträger, wurde es am Wettkampfabend selbst noch schlimmer für den sympathischen Verein aus der Obepfalz. Erst brachte Lawinia Rat keinen gültigen Versuch in der Teildisziplin Reißen in die Wertung dann verletzte sich auch noch Roman Schemmel in seinem 1. Stoßversuch und musste ebenfalls ohne Ergebnis, den Wettkampf vorzeitig beenden.

 

So kam der TSV letztlich zu einem mehr als deutlichen 3 : 0 Erfolg mit 651 : 338,8 Relativpunkten.

 

Dabei lief es bei dem Heinsheimer Team bestehend aus Sophia Attilo, Lars Wittmann, Edward Schuler, Robin Künzel, Aleksandar Dimitrov und, Stilian Grozdev im Reißen alles andere als rund. Mit 6 Fehlversuchen mussten sie sich ungewöhnlich oft der aufgelegten Last beugen. Einzig Lars Wittmann und Robin Künzel absolvierten die Teildisziplin fehlerfrei.

 

Besonders spannend machte es der für Christian Martens ins Team gerückte Edward Schuler. In seinem ersten Saisonwettkampf scheiterte er im ersten Versuch an 95 kg. Ließ im zweiten Versuch 98 kg auflegen konnte diese aber ebenfalls nicht zur Hochstrecke bringen. Im 3. Versuch steigerte er erneut auf 100 kg und bewies damit mehr als Nervenstärke, denn nun passte alles und er brachte das Gewicht mühlelos zur Hochstrecke.

 

Ganz anders präsentierte sich die Mannschaft im Stoßen. Bereits die 1. Gruppe bestehend aus Sophia Attilo, Lars Wittmann und Edward Schuler war die lange Anreise nicht mehr anzumerken. Alle Drei glänzten mit ausnahmslos gültigen Versuchen. Ganz stark einmal mehr der Auftritt von Sophia Attilo, die damit dem Mannschaftsergebnis 120 Relativpunkte beisteuern konnte.

 

Dem wollte Gruppe 2 bestehend aus Robin Künzel, Aleksandar Dimitrov und Stilian Grozdev natürlich nicht nachstehen. So blieb Robin Künzel wie bereits im Reißen ohne Fehler, genauso wie Stilian Grozdev, der nach gehobenen mühelosen 140 kg, 150 kg ebenso beeindruckend meisterste und zum guten Schluss sogar noch unter dem Jubel der mitgereisten Zuschauer 161 kg zur Hochstrecke brachte.

 

Einzig Aleksandar Dimitrov musste sich nach ebenfalls glänzend bewältigten 150 und 160 kg nach erfolgreichem Umsatz knapp im Ausstoß der aufgelegten Last von 167 kg beugen.

 

Erfreuliche Nachrichten erreichten die TSV-ler dann noch auf der langen Heimreise. Nachdem der SV Gräfenroda, seinerseits als bisheriger Spitzenreiter seinen Wettkampf in Roding knapp mit 2 : 1 Punkten verloren hat, konnten die TSV-ler mit dem gestrigen Erfolg mit 9 : 0 Punkten die Tabellenspitze übernehmen. Gräfenroda ist nun Zweiter mit einem Wettkampf mehr und 9 : 3 Punkten.

 

 

 

Die Leistungen der Heinsheimer im Einzelnen: Aleksandar Dimitrov (Körpergewicht: 81,0 kg) 133 Relativpunkte (Reissen 135 kg / Stoßen 160 kg), Stilian Grozdev (64,7 kg) 168 KP ( 125 kg / 161 kg), Lars Wittmann (73,6 kg) 85 KP (103 kg / 125 kg), Robin Künzel (92,4 kg) 80,2 KP (118 kg / 147 kg), Sophia Attilo (56,0 kg) 120 KP (70 kg / 91 kg), Edward Schuler (81,6 kg) 64,8KP (100kg / 128 kg)

 
Copyright © 2020 TSV Heinsheim - Gewichtheben. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.