Das bisher einzige Duell ging damals klar mit 3 : 0 Punkten (700,4 : 601,2) an die Gäste aus Bayern. Auch diesmal geht Roding als klarer Favorit in die Begegnung. Zwar musste das Team im ersten Wettkampf der Sasion gegen den AC St. Ilgen eine Niederlage 1 : 2 Niederlage hinnehmen, brachte es aber hierbei auf ein beachtliches Ergebnis von 729,2 Relativpunkten.

 

Die Paradedisziplin der TB ist das Stoßen. Hier hatte man auch vor dem AC Germania St. Ilgen die Nase vorn und es dürfte nur wenige Teams in der 1. Bundesliga geben, die ihnen den Punkt für diese Teildisziplin streitig machen können.

 

Der Traditionsverein aus Bayern, der inzwischen mit sagenhaften 4 Teams am Ligenbetrieb teilnimmt, hat einen hervorragenden Kader. Der herausragende Athlet ist der Nationalmannschaftsheber Simon Brandhuber, der für das Team ca. 160 Relativpunkte erzielen kann. Ihm folgt Gregor Nowara, der ein Leistungspotential von ca. 140 Relativpunkten aufweist.

 

Ähnlich wie in Heinsheim richten es die Brüderpaare. So geht mit Hans Brandhuber der jüngere Bruder von Simon an die Hantel. Der mehrfache Deutsche Jugendmeister gehört zum C-Kader des BVDG und kann etwa 120 Relativpunkte erzielen.

 

Mit Hermann Voit und Alexander Narr stehen dem TB03 Roding zwei weitere Athelten zur Verfügung die deutlich über der 100 Relativpunkte Marke liegen zur Verfügung.

 

Im ersten Wettkampf hat man dann die Geschwister Strategie weiter vervollständigt. Tamara Voit glänzte im Reißen und Daniel Nowara kam im Stoßen zum Einsatz. So waren insgesamt 3 Geschwisterpaare für Roding auf Punktejagd.

 

Der TSV wird es dieses Mal mit Erik und Kevin Kübler nur auf ein Brüderpaar bringen. Robin Künzel muss derzeit in der 1. Mannschaft auf seinen Bruder Falk aus beruflichen Gründen verzichten. Ansonsten steht den Heinsheimern der komplette Kader zur Verfügung.

 

Aleksandar Dimitrov wird mit von der Partie sein ebenso sein Landsmann Nikolay Georgiev, der gerade erst bei der U23 Europameisterschaft in Litauen den 13. Platz belegte. Der erst 18-Jährige Athlet erzielte im Reissen mit 135 eine neue persönliche Bestleistung und brachte im Stoßen 161 kg in die Wertung.

 

Ebenfalls mit an Bord werden Christopher Roland und Patrick Carvalho sein.

 

Nach dem Überraschungserfolg zu Hause gegen den KSV Durlach, geht es für die TSV-ler darum das hervorragende Wettkampfergebnis von 683,4 Relativpunkten, das ja gleichzeitig Vereinsrekord bedeutete, zu bestätigen.

 

Ob dies allerdings reicht um aus der Gewichtheberhochburg Roding was mitzunehmen ist fraglich, zumal die Heimmanschaft immer frenetisch von ihren Fans angefeuert wird.

 

Aber die TSV-Heber wollen natürlich auch ihren Fans, die die lange Reise nach Roding mit dem Bus antreten was bieten. So darf man gespannt sein, wie sich die Heber der kleinen Neckargemeinde bei ihrem ersten Auswärts-Auftritt in der Saison präsentieren werden. Eine Punktedifferenz von fast 100 Relativpunkten sollte es nach Einschätzung der Verantwortlichen bei diesem Aufeinandertreffen auf jeden Fall nicht werden.

 

 

Aktuelle Artikel

12.05.2021 - Super Ergebnis beim Live Stream gegen Roding II

Beim letzten Wettkampf durften sich die TSV-ler über die tolle Zahl von 479 Zuschauern im Live-Stream freuen. Im Nachgang haben noch weitere 149 Zuschauer den Wettkampf angeschaut. Vielen, vielen Dank für Eure Unterstützung!!!
Wir wissen, dass es beim letzten Stream leider im Reißen technische Schwierigkeiten gab, die wir erst in der Teildisziplin Stoßen in den Griff bekommen haben. Dafür dürfen wir uns nochmals entschuldigen.
Der nächste Wettkampf wird ein reiner Online-Wettkampf sein. D. h. die Grünstädter werden in in ihrer Halle heben und der TSV in der Josef Müller Halle. Heimrecht hat hier der KSV Grünstadt der damit auch federführend für den Stream ist, und beide Wettkampforte zusammenfügt. Die TSV-ler erwarten einen spannenden Wettkampf denn beide Mannschaften sind bisher ungeschlagen. Also schaltet wieder ein und drückt dem TSV die Daumen.

Read more

10.05.2021 - Starke Partnerschaft!

Große Freude bei den Gewichthebern des TSV Heinsheim. Der langjährige Partner SÜWAG verlängert nicht nur seinen Vertrag, sondern weitet diesen sogar aus und wird neuer Hauptsponsor der Abteilung Gewichtheben. Zusätzlich zum bisherigen Engagement ist die SÜWAG zukünftig der neue Trikotsponsor und dies nicht nur für das Team der 2. Bundesliga und die Landesliga-Mannschaft sondern auch, und das liegt dem Unternehmen besonders am Herzen, für unsere Nachwuchs-Talente. Gerade in dieser für die Vereine sehr schweren Zeit, setzt unser Partner damit ein starkes Zeichen der Wertschätzung! Die Gewichtheber bedanken sich bei der SÜWAG Energie AG und sind sich sicher, dass mit dieser Unterstützung die Grundlage geschaffen wurde auch in den nächsten Jahren erfolgreichen Gewichthebersport, vor allem durch die Entwicklung unseres Nachwuches zu präsentieren.

https://www.facebook.com/SuewagEnergieAG/

https://www.instagram.com/suewagenergieag/?hl=de

Read more

06.05.2021 - Wettkampf gegen Roding II im Livestream

Samstag 08.05.2021 um 17:30 Uhr Daumen drücken beim Livestream!
Wir zählen auf Euch!!!

Read more

Terminvorschau (die nächsten 5 Termine)

  • Baden Württembergische Meisterschaften der Kinder und Schüler

    Sa, 2. Oktober 2021
    Josef-Müller-Halle
    Heinsheim
    Meisterhaften
    Josef-Müller-Halle
  • LL - TSV Heinsheim II - KSV Durlach II

    Sa, 9. Oktober 2021
    Josef-Müller-Halle
    Heinsheim
    2. Mannschaft
    Josef-Müller-Halle
  • BL- KSC Schifferstadt - TSV Heinsheim

    Sa, 30. Oktober 2021
    1. Mannschaft
  • LL - SV Germ. Obrigheim III - TSV Heinsheim II

    Sa, 6. November 2021
    2. Mannschaft
  • BL - TSV Heinsheim - AC Weinheim

    Sa, 20. November 2021
    1. Mannschaft

Tabelle 2. BL

Saison 2020/2021

Pl. Verein Pkt
1. KSV Grünstadt 9:0
2. TSV Heinsheim 6:3
3.

AC Germania St.

Ilgen

3:6
4. TB 03 Roding 0:9


      

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.