In dem starken Teilnehmerfeld konnte er sich überraschend gut im Reissen präsentieren und scheiterte im 3. Versuch nur knapp an einer neuen Bestleistung von 136 kg nach geglückten 133 kg.

Im Stoßen konnte er leider nicht an den in den letzten Wettkämpfen gezeigten hervorragenden Resultaten anknüpfen. 165 kg bewältigte er noch leicht und souverän, scheiterte aber dann sowohl an 173 kg als auch an 174 kg. Beides Gewichte die er in der Bundesliga Saison schon mehrfach übertroffen hat. Platz 5 wäre damit drin gewesen, so musste er sich mit dem 8. Platz zufrieden geben.

 Besonders schade für den trainingsfleißigen Heinsheimer, da er in den letzten Wochen sich sehr konsequent auf diese Meisterschaft vorbereitet hat. Konzipieren können jetzt von seiner guten Form in 14 Tagen seine Mannschaftskollegen im Bundesliga Spitzenkampf gegen den AV 03 Speyer.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.