Sprachlos war am späten Samstagabend dann nicht nur sie. Sprachlos waren viele. Ilian Tzankov etwa, dem nach einer bewegenden Ehrung zum Karriereende die Stimme versagte. Und die Fans, die im ersten Wettkampf den ersten Sieg bestaunen konnten. Mit einem glatten 3:0 gegen den Aufsteiger starteten die Gewichtheber aus dem Neckardörfchen in die 2. Bundesliga. Sowohl das Reißen (229,8:173,0) als auch das Stoßen (359,8:336,0) hatte der TSV für sich entschieden, am Ende stand ein souveräner 589,6:509,0-Heimerfolg zu Buche.

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir fast an die 600 Punkte rankommen. Das gibt uns Auftrieb für die kommenden Aufgagen", sagte Kai Wittmann, der mit 26 Jahren der zweitälteste Heber im Team ist. "Das ist ein richtig gutes Ergebnis für uns. Ich bin sehr zufrieden", meinte auch Trainer Ferdinand Wittmann.

Kraftpaket Besonders neugierig waren die zahlreichen Schaulustigen in der Josef-Müller-Halle auf den Neuzugang beim TSV, Aleksandar Dimitrov. Das erste, was auffiel, war: Der 21 Jahre alte Bulgare ist ein Gewichtheber par excellence, ein richtiges kleines Kraftpaket. Das zweite: Er ist attraktiv. "Da haben wir unverhofft für die Damenwelt in Heinsheim etwas getan", grinste Abteilungsleiterin Martina Dosquet und freute sich, dass der "Neue" auch sportlich gut aussieht. Dimitrov leistete sich zwar im Reißen und Stoßen je einen Fehlversuch, brachte aber erstaunliche 153 Punkte in die Wertung − das mit Abstand höchste Ergebnis des Abends.

"Er hat eine unglaubliche Schnellkraft und Dynamik. Das hab" ich bei Athleten seines Alters selten erlebt. Wenn er explodiert, ist er wie Dynamit", sagte Ferdinand Wittmann. Auch menschlich, so scheint es, passt Mr. Dynamite aus Bulgarien bestens zum TSV, der nun in zwei Wochen bei Tabellenführer ASV Ladenburg antritt. "Da müssen wir uns strecken", ist Wittmann überzeugt.

Klar ist: Der TSV Heinsheim wird ein Wörtchen mitreden um den Sieg − und Schriftführerin Marion Maurer ihr Schweigen brechen.

TSV Heinsheim: Kai Wittmann (Körpergewicht: 65,0 kg) 90,0 KP (Reißen 96 kg, Stoßen 112 kg); Lars Wittmann (65,6 kg) 82,0 KP (95 kg/108 kg); Falk Künzel (75,6 kg) 85,0 KP (105 kg/128 kg), Robin Künzel (80,0 kg9 79,0 KP (110 kg/129 kg), Aleksandar Dimitrov (83,0 kg) 153 KP (144 kg/175 kg), Marcel Heinzelmann (88,7 kg) 100,6 KP (125 kg/153 kg).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.