Mit stehenden Ovationen und minutenlangem Applaus verabschiedeten sich die Fans des TSV Heinsheim von ihrem Liebling und Star, der aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden muss. 80 Wettkämpfe hatte der Gewichtheber aus Bulgarien für den TSV bestritten und mit gehobenen Lasten wie 144 Kilogramm im Reißen und 177 Kilogramm im Stoßen nicht nur die Anhänger im eigenen Lager begeistert. Von der Oberliga bis zur Bundesliga hievte Ilian Tzankov den Verein aus dem Neckardörfchen.

"Was mich immer am meisten beeindruckt hat, war seine stille, bescheidene Art. Er wollte nie der Star, er wollte immer nur ein Heinsheimer sein", sagte Abteilungsleiterin Martina Dosquet in einer bewegegenden Rede und konnte ihn trösten − ein Heinsheimer, das ist Ilian Tzankov längst: "Er ist uns mehr als ans Herz gewachsen." Für seine Verdienste bekam er unter anderem die Ehrenmedaille in Gold verliehen. esc

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.