Den Anfang machte das Bezirksliga Team, dass mit einem klaren 3 :0 Sieg und einer 1 : 2 Niederlage in die Saison gestartet war. Diesmal sollte die Mannschaft, die mit Silvia Winter, Martina Dosquet, Eugen Schuler, Marco Menges, Karlheinz Grauf und Dominik Groger in den Wettkampf ging, wieder zu einem 3 : 0 Erfolg gegen die SG Kirchheim kommen.

 

Und es verlief alles nach Plan für die Heinsheimer mit einem deutlichen Ergebnis von 117,5 : 16,0 Relativpunkte setzte man sich gegen die SG Kirchheim durch und kam hiermit auf eine neue Saisonbestleistung. Das gute Resultat war vor allem den Hebern Eugen Schuler, der mit 85 kg einen neuen Saisonrekord im Stoßen beisteuerte und Dominik Groger, der sowohl im Reissen als auch im Stoßen mit einer neuen Bestleistung brillierte, zu verdanken.

 

Ebenfalls Grund zu Freude hatte Silvia Winter, die mit einem Zweikampfergebnis von 75 kg die Norm für die Europameisterschaften der Senioren, die vom 28.05. – 04.06.11 in Heinsheim stattfinden, überbot und somit ihre Teilnahme an diesem großen Event gesichert hat.

 

Geschlagen geben musste sich hingegen die Heinsheimer Zweite. Das Oberliga Team unterlag dem SV Flözlingen im Reissen mit 173,4 : 119,5 und im Stoßen mit 288 : 299,4 Relativpunkten was am Ende ein Endergebnis von 472,8 : 407,5 Relativpunkte ergab und eine klare 3 :0 Niederlage bedeutete.

 

Zwar hatte man auf Seiten der Heinsheimer in Vorbereitung des Wettkampfes gehofft, zumindest ein Pünktchen in der Teildisziplin Stoßen zu ergattern, musste sich aber wenn auch knapp auch hier einem souverän aufhebenden Gegner geschlagen geben.

 

Dabei war das Ergebnis der TSV-Athleten durchaus positiv zu bewerten. Schließlich bedeuteten die erzielten 407,5 Relativpunkte eine neue Saisonbestleistung. Und das nachdem der Routinier Ralf Fein einen rabenschwarzen Tag erwischte und das erste Mal in seiner über 30 Jahre andauernden Karriere keinen gültigen Reissversuch in die Wertung brachte.

 

Das es trotzdem zu einem so hohen Endresultat reichte, war vor allem den glänzenden Auftritten von Erik Kübler, Tobias Krauter und Oliver Ehemann zu verdanken. Kübler konnte sich hierbei nicht nur über 6 gültige Hebungen freuen, sondern kam auch sowohl im Reissen als auch im Stoßen zu neuen Saisonbestleistungen. Gleiches galt für seinen Mannschaftskollegen Tobias Krauter, der ebenfalls einen fehlerfreien Wettkampf mit neuen Saisonrekorden absolvierte.

 

Mit besonderer Spannung wurde der erste Auftritt nach seiner Verletzung von Oliver Ehemann erwartet. Er konnte die ohnehin schon guten Trainingseindrücke noch überbieten und präsentierte sich mit 6 blitzsauberen Versuchen und 135 kg im Reissen und 176 kg im Stoßen bereits wieder in einer beeindruckenden Form. 100 Relativpunkte machten ihn nicht nur zum besten Heber der Veranstaltung sondern unterstrichen auch, dass er ab sofort wieder die 1. Mannschaft unterstützen wird.

 

Bereits in 2 Wochen reist der TSV Heinsheim zum SC Pforzheim. Hier wollen die Heinsheimer die Punkte sichern, die zum Klassenerhalt in der Oberliga nötig sind.

 

 

Die Leistungen der Heinsheimer Heber der 3.  Mannschaft im Einzelnen:Silvia Winter (Körpergewicht: 61,5 kg) 20 KP (Reissen 33 kg / Stoßen 42 kg),  Dominik Groger (132,0 kg) 10,5 KP (100 kg / 124 kg), Eugen Schuler (69,0 kg) 25 KP (70 kg / 85 kg), Martina Dosquet (67 kg) 34 KP (44 / 56 kg). Marco Menges (73,0 kg) 20,0 KP (71 kg / 90 kg), Karlheinz Grauf  (77,5 kg) 8,0 KP (60 kg / 85 kg)

 

 

 

 

 

Die Leistungen der Heinsheimer Heber der 2.  Mannschaft im Einzelnen:Erik Kübler (Körpergewicht: 58,0) 79 KP (Reissen 78 kg / Stoßen 93 kg),  Tobias Krauter (68,5 kg) 56 KP (83 kg / 103 kg), Ralf Fein (72,0 kg) 45,5 KP ( - kg / 115 kg), Kevin Kübler (71,0 kg) 71 KP (95 / 112 kg). Daniel Ehemann (77,5kg) 56 KP (90 kg / 120 kg), Oliver Ehemann (115,4 kg) 100 KP (135 kg / 176 kg)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.