Ziemlich schnell wurde klar, dass der Tabellenzweite an diesem Tag für den TSV kein Problem darstellen würde. Nach dem Ausfall des Leistungsträgers Matthias Trummer, konnte verletzungsbedingt auch der geplante Ersatzmann Eric Biersack nicht an die Hantel gehen, so dass der KSV nur mit 5 Athleten den Wettkampf aufnehmen konnte.

 

Für vorübergehende Chancengleichheit sorgte ungewollt Christopher Roland. Er scheiterte 3 Mal an seiner Anfangslast von 120 kg. Die Nullnummer in Heberkreisen ein Loch genannt, änderte aber nichts an der Heinsheimer Domininanz. Denn die verbleibenden 5 TSV-ler erarbeiteten sich bereits im Reißen einen großen Vorsprung. Glänzend aus Sicht der Heinsheimer der Auftritt von Falk Künzel, der mit 123 kg eine neue persönliche Bestleistung aufstellte und 3 blitzsaubere Versuche auf die Bühne brachte. Seine bisherige Rekordmarke einstellen konnte der junge Patrick Carvalho, der 87 kg zur Hochstrecke brachte. Eine neue Saisonbestleistung erzielte schließlich noch Aleksandar Dimitrov. Nach dem auch Robin Künzel und Kevin Kübler die Teildisziplin mit guten Vorstellungen beendeten, führten die Heinsheimer bereits nach dem Reißen mit 194,7 : 154,9 Relativpunkten.

 

Es sollte allerdings der Abend der unliebsamen Überraschungen bleiben. Der Routinier Oliver Ehemann, der eigentlich in seiner Paradedisziplin dem Stoßen, für Robin Künzel zum Einsatz kommen sollte, verletzte sich beim Warmmachen. So musste sich für ihn Erik Kübler bereit machen. Das Leichtgewicht, das seine Stärken naturgemäß eher im Reißen hat, machte seine Sache aber hervorragend und steuerte dem Teamergebnis 51 Relativpunkte bei.

 

Auch seine Mitstreiter liefen weiter zur Höchstform auf. Einmal mehr war es Falk Künzel der die mitgereisten Fans zum Jubeln brachte. 3 gültige Versuche eine neue Bestmarke von 149 kg und das Knacken der magischen 100 Relativpunkte-Grenze waren der Lohn für einen grandiosen Wettkampf. Wiederum seine persönliche Bestleistung einstellen konnte der aufstrebende Nachwuchsstar Patrick Carvalho.

 

Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch zeigte in dieser Disziplin auch Christopher Roland seine Klasse und brachte 3 starke Versuche in die Wertung. Als dann noch Aleksandar Dimitrov 182 kg auflegen ließ und diese Saisonbestleistung ebenfalls mühelos nach oben wuchtete, waren die mitgereisten Heinsheimer Fans restlos begeistert.

 

390,5 : 272,9 Relativpunkte - ein deutlicher Sieg auch im Stoßen für den TSV, der mit diesem Wettkampf ungeschlagener Tabellenführer nach der Hinrunde bleibt und einen wichtigen Schritt in Richtung Finale gemacht hat.

 

Leistungen der Heinsheimer 1. Mannschaft im Einzelnen: Erik Kübler (Körpergewicht: 61,9 kg) 51 Kilopunkte (Reissen - kg / Stoßen 105 kg), Christopher Roland (88,4 kg) 66,6 KP ( - kg / 155 kg), Kevin Kübler (76,8 kg) 89 KP (110 kg / 130 kg), Aleksandar Dimitrov (79,6 kg) 164,8 KP (142 kg/182 kg), Falk Künzel (86,0 kg) 100,0 KP, (123 kg / 149 kg), Robin Künzel (87,2 kg) 27,8 KP (115 kg / - kg) Patrick Carvalho (61,8 kg) 86 KP (87 kg / 107 kg)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.