Der TSV Heinsheim, der einmal mehr als guter Organisator einer solchen Großveranstaltung glänzte, ging mit 10 seiner Talente in die Wettkämpfe.

 

Den Anfang machten die Jüngsten. Gleich in der 1. Gruppe war der TSV mit Emily Lietzow, Natalie Fein und Justin Schuler mit 3 seiner Youngstars vertreten.

 

Die beiden Freundinnen Natalie Fein und Emiliy Lietzow gingen bei den Kindern der Jahrgänge 2005 und jünger in der Gewichtsklasse bis 28 kg an die Hantel. Beide glänzten mit neuen Bestleistungen im Reißen und im Stoßen und konnten 6 fehlerfreie Versuche auf die Bühne zaubern. Belohnt wurden die beiden mit Gold und Silber. Emily konnte dabei im Reißen 10 kg und im Stoßen 15 kg zur Hochstrecke bringen. Natalie freute sich über gehobene 11 kg im Reißen und ebenfalls 15 kg im Stoßen. Damit hatte Natalie Fein knapp die Nase vorn und sicherte sich vor ihrer Vereinskameradin die Goldmedaille. Das Siegerpodest komplett machte Jule Fischer vom AC Weinheim.

 

Ebenfalls glänzend vorbereitet zeigte sich Justin Schuler, der 10-Jährige ging in der Gewichtsklasse bis 35 kg an die Hantel. Auch er zeigte eine fehlerlose Leistung im Reißen und konnte mit 22 kg eine neue Bestleistung aufstellen. Im Stoßen entbrannte ein heftiger Zweikampf um Gold mit Jason Richard aus Mengen. Beide hatten bereits die gleiche Last gerissen und auch im Stoßen waren sie nahezu gleichauf. Obwohl Justin mit 28 kg einen neuen persönlichen Rekord aufstellte, reichte es am Ende um 1 kg nicht zu Gold. Die Silbermedaille aber war ihm von der starken Konkurrenz nicht zu nehmen.

 

Nun waren die Kinder der Jahrgänge 2003 und 2004 an der Reihe Auch hier waren 3 Heinsheimer Nachwuchsstemmer an der Hantel. Tim Strassburger sicherte sich den 3. Platz in der Gewichtsklasse bis 50 kg und glänzte dabei ebenfalls mit neuen Bestleistungen.

 

Einen tollen Wettkampf zeigte auch sein Vereinskamerad Noah Blas in der Gewichtsklasse bis 56 kg. Zwar verpasste er das Siegerpodest knapp und belegte Platz 4 aber mit 5 gültige Versuchen und neuen Bestleistungen durfte man mehr als zufrieden sein.

 

Zum Goldjunge wurde der Dritte im Bunde Marcel Kampp. Ihm gelang ein tadelloser Wettkampf bei dem er mit 40 kg im Reißen und 52 kg im Stoßen nicht nur das Teilnehmerfeld in der Gewichtsklasse über 62 kg souverän anführte und somit Baden Württembergischer Meister wurde, sondern er deutete bei seinen Bestleistungen sogar an, dass er noch Luft nach oben hat.

 

 

Auch bei den Schülern (Jahrgänge 2002 bis 2000) gelang dem TSV ein glänzender Auftritt. Den Anfang machte Nico Schweickert in der Gewichtsklasse -69 kg. Er erkämpfte sich mit neuen Bestwerten im Reißen und im Stoßen eine Zweikampfleistung von 115 kg und belegte damit im starken Teilnehmerfeld einen guten 7. Platz.

 

Das Sahnehäubchen der Veranstaltung gelang den drei TSV Akteuren Christian Martens, Lukas Konrad und Tim Baumgart. Alle 3 gingen in der Gewichtsklasse über 69 kg an die Hantel und teilten das Siegerpodest unter sich auf. Zwar konzipierten sie dabei von dem Mißgeschick des Obrigheimer Favoriten Niklas Rippberger, der im Reißen keinen Versuch gültig zur Hochstrecke brachte und damit keine Zweikampfleistung erzielen konnte, was ihm die sichere Goldmedaille kostete, aber sie machten ihre Sache auch hervorragend.

 

Baden Württembergischer Meister wurde Christian Martens, der einen fulminanten Wettkampf ablieferte 70 kg im Reißen und 85 kg im Stoßen, die jeweils persönlicher Rekord bedeuteten, standen am Ende für ihn zu Buche. Damit verwies er seinen Vereinskollegen Lukas Konrad auf den Silberrang der ebenfalls einen fehlerlosen Wettkampf absolvierte. Das Podest komplett machte Tim Baumgart, der sich über die Bronzemedaille freute.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.