Das Turnier, an dem jährlich die Jahrgänge 2008 und 2002 im Gewichtheben kurz vor Weihnachten nochmals ihre Kräfte messen können, erfreut sich in Baden Württemberg großer Beliebtheit. So waren wieder 13 Vereine mit insgesamt 83 Teilnehmern am Start.

 

Die Kleinsten, die Jahrgänge 2008 bis 2006 durften den Wettkampftag eröffnen. Vom TSV gingen hier mit Leon Schäfer, Max Licciardi, Leon Trumm, Christian Voigt, Natalie Fein, Emily Lietzow und Tina Ries gleich 7 Nachwuchsathleten an den Start.

 

Sein Debüt gab hierbei Max Licciardi und belegte auf Anhieb einen guten 5. Platz hinter seinem Team-Kollegen Leon Schäfer. In der Gewichtsklasse bis -40 kg durfte sich Leon Trumm mit 6 gültigen Versuchen über die Goldmedaille freuen.

 

Ebenfalls 6 tadellose Versuche brachte Christian Voigt in die Wertung und erkämpfte sich damit den Silberrang.

 

Emily Lietzow lieferte sich ein spannendes Duell mit Emma Sahbacher vom Kraftwerk Schwarzach. Mit 15 kg setzte sich im Reissen noch Emily durch, musste sich aber dann doch im Stoßen knapp geschlagen geben und verlor am Ende nur um 1 kg in der Zweikampfwertung.

 

Noch enger ging es in der Gewichtsklasse bis 28 kg zu. Die beiden Dauerkonkurrentinnen Jule Fischer aus Weinheim und Natalie Fein aus Heinsheim schenkten sich mal wieder nichts. Lag Jule Fischer im Reißen mit 15 kg noch ein Kilogramm vorne, egalisierte Natalie diesen Vorsprung im Stoßen mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 23 kg. Damit hatten beide Mädchen ein Zweikampfergebnis von 37 kg zu Buche stehen. Den Unterschied zwischen Gold und Silber machten hier am Ende 100 g beim Körpergewicht aus, die Natalie Fein weniger auf die Waage brachte.

 

Souverän zu Gold kam Tina Ries in ihrem 2. Wettkampf. Sie legte mit einer neuen Rekordmarke von 13 kg im Reißen den Grundstein zum Erfolg und ließ sich ihren Vorsprung auch im Stoßen nicht mehr nehmen.

 

Bei den Jahrgängen 2004 und 2005 waren mit Louis Schädler, Justin Schuler, Tim Strassburger und Noah Blas 4 Heinsheimer vertreten.

 

Tim Straßburger belegte im starken Teilnehmerfeld der Gewichtsklasse bis 56 kg einen guten 5. Platz und Noah Blas in der Klasse darüber Platz 4.

 

Jeweils eine Silbermedaille erkämpften sich Justin Schuler in der Gewichtsklasse bis 40 kg und Lois Schädler in der Gewichtsklasse bis 35 kg. Schädler durfte sich dabei über neue Bestleistungen im Reißen und im Stoßen freuen.

 

Den Abschluss machten dann die Jahrgänge 2002 und 2003. Marcel Kampp schrammte in der Gewichtsklasse + 69 kg mit einer Zweikampfleistung von 130 kg knapp an einer Medaille vorbei. Nur 2 kg trennten ihn am Ende vom Bronzerang.

 

Sein Vereinskamerad Jannik Müller war in der Gewichtsklasse bis 69 kg am Start und machte seine Sache hervorragend. Obwohl er sich im Stoßen 2 Patzer erlaubte dominierte er die Konkurrenz und gewann souverän mit 11 kg Vorsprung und einer gehobenen Last von 125 kg im Zweikampf die Goldmedaille.

 

Diese Top-Platzierung sicherte sich auch Amelie Burkert. Mit 6 tollen Versuchen bei denen sie 51 kg im Reißen und 68 kg im Stoßen zur Hochstrecke brachte, holte sie sich die verdiente Goldmedaille ab.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.